Fr09.09.
19:30

Sonderveranstaltung

Akhnaten

Beginn: 19:30 Uhr

Teilnahmegebühr: ab 28,30 €

Tickets im Museum und bei MünchenTicket.

Oper von Philip Glass

2022 feiert die archäologische Fachwelt bedeutsame Jubiläen: Zum 200. Mal jährt sich der Geburtstag Heinrich Schliemanns, und 1822 entschlüsselte der damals 31jährige Champollion die ägyptischen Hieroglyphen. Das Münchner Opernkollektiv Opera Incognita möchte diese Ereignisse mit der Münchner Erstaufführung der gefeierten Musiktheaterinstallation „Akhnaten“ von Philip Glass gebührend würdigen.

Als Abschluss seiner Arbeiten über bedeutende Visionäre und Denker wie Einstein und Gandhi widmete Glass 1984  den abschließenden Teil dem zwiespältigsten und rätselhaftesten Visionär seiner musikalischen Trilogie, dem  Pharao Echnaton. In einer Fülle an an frei assoziierten szenischen Räumen richtet Glass als Komponist und Librettist die Perspektive auf eine Art halluzinierte Lebensgeschichte der Herrschaft Echnatons.

Unter Einsatz verschiedenster theatraler Disziplinen wie Schauspiel, Tanz-Performance und Videodesign gibt Opera Incognita der sphärischen Musik von Philip Glass einen neuen Rahmen.

Nach der Opera Incognita Version von Verdis „Aida“ 2018 im Ägyptischen Museum werden wir nun dort mit direktem Bezug auf den Aufführungsort einen Gipfelpunkt der Musik des 20. Jahrhunderts zur Aufführung bringen.

Plakat der Akhnaten-Aufführung der Opera Incognita. Aus der Schwärze tritt wie in einem Lichtkegel das Gesichts des Statuenfragments des Echnaton hervor, nur Mund und Nase sind zu erkennen.© Opera Incognita

Karten über MünchenTicket, ggf. Restkontingent an der Abendkasse.