So14.07.
10:00

Sonderveranstaltung

4. Kunstareal-Fest

Beginn: 10:00 Uhr
Dauer: bis 20:00 Uhr

Ganztägige Angebote

*wachsen*wachsenlassen*zusammenwachsenlassen*

performative Verrichtung mit Ruth Geiersberger

Im Atrium entsteht eine Pflanzenlandschaft. Jedes Blumenobjekt erhält einen Text aus dem alten Ägypten zum Thema Pflanze. Die am Samstag vorbereiteten Pflanzen werden am Sonntag an die Besucher verschenkt. Die neuen Besitzer suchen sich einen Ort im Kunstareal, fotografieren sich mit der Pflanze. Sie dürfen sie mit heimnehmen, lassen sie auf ihrem Weg irgendwo im öffentlichen Raum oder schenken sie weiter.

Suchspiel für Kinder „Im ägyptischen Fruchtland

Der andere Laufsteg (Pop-Up-Ausstellung)

Entstanden aus einer Kooperation von Hans M. Bachmayer und Susanne Wiebe: ein Grenzgang zwischen Kunst und Mode mit expressiven, großformatigen Bildwänden, Skulpturen, Photographien und künstlerisch gestalteten Kleidern.

#15ShadesOfGreen (SocialMedia-Aktion)

Kooperation mit dem Infopoint Museen & Schlösser in Bayern – posten Sie grüne Bilder aus dem Kunstareal!

Kunstareal Logo© Kunstareal

11.00-15.00 Uhr

„pflücken“

Alte erzählen Geschichten – Architektur auch
Einblicke in Erinnerungen. Mit Victoria Schweyer und Jana Wunderlich
„pflücken“ ist eine Initiative, die über das Medium der Architektur zwischenmenschliche Beziehungen fördert und das System Altenheim für das Außen öffnet.

11.00-13.00 Uhr (auf Anmeldung)

Blumen für die Götter

Familien-Führung und -Werkstatt

12.00-18.00 Uhr

Uschebtis in der Dauerausstellung

Die Museums-Uschebtis – kenntlich am roten Schal – sind wie ihre altägyptischen Vorbilder „Antworter“, die zu Kurzführungen einladen und Fragen zu den Ausstellungsstücken oder zum Museum beantworten.

13.00-13.30 Uhr

„Dort fand ich Feigen und Trauben …“ – Die Geschichte des Schiffbrüchigen.

Märchenstunde

13.00-18.00 Uhr

Ante portas: Camelita

Auf der großen Freitreppe vor dem Museum begrüßt Camelita, die Kameldame, die kleinen (und großen) Besucher des Museums.

13.00-16.00 Uhr

Infotisch Ägypten (er)fassen

Im Raum „Ägypten (er)fassen“ darf alles angefasst und ertastet werden. Spezielle Brillen simulieren verschiedene Seheinschränkungen und lassen Sie so den Raum auf ganz andere Weise erfahren.

14.00-16.00 Uhr (auf Anmeldung)

Binse und Papyrus – Altägyptische Hieroglyphen.

Familien-Führung und Werkstatt

17.00-18.00 Uhr (auf Anmeldung)

Highlights des Ägyptischen Museums

Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin

(Für die Termine „auf Anmeldung“ finden Sie die jeweiligen Einzelveranstaltungen in unserem Kalender!)