So02.06.
11:00

Führung

OPERATION FINALE

Beginn: 11:00 Uhr
Dauer: ca. 60 Minuten

Teilnahmegebühr: Museumseintritt, zuzüglich € 4,-, Freundeskreis: frei

Anmeldung erforderlich, per Telefon: 089 28927626, E‑Mail: buchungen@smaek.de oder online!

Die Ergreifung & der Prozess von Adolf Eichmann

Unter fachkundiger Leitung bieten wir Ihnen eine Führung durch die aktuelle Sonderausstellung.

Ein untergetauchter Nazi-Verbrecher, eine geheime Verfolgungsaktion und eine spektakuläre Ergreifung: Die Ausstellung „Operation Finale“ zeigt, wie der israelische Geheimdienst Mossad und der hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer im Jahr 1960 Adolf Eichmann, einen der berüchtigtsten Holocaust-Täter, in Argentinien ausfindig machten, wie seine Entführung nach Israel durchgeführt und wie ihm schließlich der Prozess gemacht wurde. Es war der erste große Prozess, in dem Opfer des Holocaust vor der Weltöffentlichkeit Zeugnis von den Verbrechen der Nazis ablegten.

Bitte melden Sie sich an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Banner der Eichmann-Ausstellung




















    Wir senden Ihnen einmalig eine Anmeldebestätigung per E-Mail zu. Unseren verantwortungsvollen Umgang mit Ihren Daten können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.