Panorama

Museum Ägyptischer Kunst München Aktuelle Termine Freundeskreis-Veranstaltungen

Navigation überspringen und direkt zum Inhalt

Folgende Veranstaltungen richten sich auch und besonders an Mitglieder des Freundeskreises.
Bitte beachten Sie die Hinweise, falls es sich um exklusive Veranstaltungen handelt.

    • So, 23.09 19:00 Uhr
      Externer Veranstaltungsort

      Begleitprogramm Sonderausstellung "ANIMA MUNDI"
      >Die Menschheit in die Tonne gekloppt<
      VERANSTALTUNG VERLEGT



      Aus technischen Gründen kann diese Veranstaltung nicht im Museum stattfinden.

      Veranstaltungsort: Stollbergstraße 7a



      Eine Hommage an das Kunstwerk
      ROLLENBIBLIOTHEK ANIMA MUNDI
      von Zygmunt Blazejewski

      M J M sind ziemlich unbedeutende Tiere, der Gattung Menschenaffen und der Art Homo sapiens zugehörig. Sie haben Vettern und auch eine Menge Brüder und Schwestern, die sie aber als dunkles Geheimnis bewahren, denn sie wollen die einzigen ihrer Art sein. Sie tun alles dafür, diese Leichen im Keller zu verdrängen. Es gelingt ihnen...... und in ihrer unglaublichen (Selbst-) Verliebtheit in ihre eigene ewig wachsende Hirnpower beherrschen sie schon bald den gesamten Planeten. Sie stehen kurz davor, Gott zu werden...

      Text und Inszenierung:
      Cornelia Hargesheimer
      Darsteller:
      Marie-Joelle Blazejewski
      Marcel Herrnsdorf
      Janus Torp
      AbsolventInnen der Otto Falckenberg Schule München







    • Di, 09.10 17:00 Uhr

      Hieroglyphenkurs für Anfänger


      Die Hieroglyphen auf Stelen und Reliefs, Särgen und Papyri faszinieren immer wieder die Betrachter. „Kann man das eigentlich lesen?" oder „Gibt es da auch eine Grammatik?" sind oft gestellte Fragen im Rahmen von Führungen.

      Dieser Kurs für Anfänger ohne Vorkenntnisse bietet in 10 Stunden eine Einführung ins Mittelägyptische, der klassischen Literatursprache des alten Ägypten. Die neuerworbenen Kenntnisse können direkt beider Entzifferung der Originale im Museum eingesetzt werden.

      Beginn: 9. Oktober, 17 Uhr, Atelier 1, zweiwöchig
      Nadja Böckler, M.A. / Roxane Bicker, M.A.

      Teilnahme: € 80, Mitglieder des Freundeskreises frei

      Anmeldung unter
      0 89 / 289 27 - 634
      oder
      buchungen@smaek.de
    • So, 09.12 11:00 Uhr

      Aktionstag "Freundeskreis"


      Kurz vor Weihnachten möchte ein Tag mit verschiedensten Veranstaltungen auf den Freundeskreis aufmerksam machen, der das Museum seit über 40 Jahren fördert und unterstützt. Das Angebot richtet sich an alle Besucher, an Erwachsene und Kinder, an die Mitglieder und alle Interessenten.

      Ab 11 Uhr im Auditorium
      „Bistro Pharao" mit orientalischen Spezialitäten
      am Nachmittag Glühwein und Tee mit Pharaonen-Keksen
      Modernes Antiquariat
      Neue Museumspublikationen
      mit Signierstunde 11 Uhr/15 Uhr
      durchgängig Präsentation Reisefotos Ägypten
      Infotisch zu den Angeboten des Freundeskreises

      11-13 Uhr
      „Gold und Silber hab ich gern"
      Familienführung mit Werkstattprogramm

      Ab 14 Uhr in der Museumspädagogik
      Werkstattprogramm „Bunte Kugeln"

      14 Uhr im Sonderausstellungsraum
      Eröffnung der Sonderausstellung
      Bunte Bilder. Teppiche aus Harrania

      16 Uhr
      Weihnachtsführung „Ein Kind ist uns geboren"

      Teilnahme: Museumseintritt 1.­ Euro, Kinder frei,
      alle Angebote frei
      Spenden zugunsten des Freundeskreises willkommen


    • Sa, 15.12 11:00 Uhr

      Crashkurs Demotisch


      Demotisch ist eine Schrift- und Sprachstufe, die vor allem im griechisch-römischen Ägypten ihre Verwendung fand. Zunächst lediglich im Bereich der Verwaltung verwendet, findet sie später sogar ihren Eingang in die Literatur. Ganze Märchenzyklen und Romane werden im Demotischen verfasst. Das Besondere am Demotischen ist vor allem die Möglichkeit, lokale Unterschiede wie zum Beispiel Dialekte feststellen zu können.

      Im Rahmen des Demotisch-Crashkurs werden grundlegenden Fragen beantwortet:
      Wieso ist diese Schrift entstanden?
      Wie hängen Demotisch und Hieroglyphen zusammen?
      Wofür hat man diese Schrift überhaupt verwendet?
      Was hat man heute noch davon?
      Wie sieht das demotische Schriftbild aus?
      Welche Rolle spielte das Demotische bei der Entzifferung der Hieroglyphen?
      Warum wird demotisch manchmal im Scherz „dämonisch" genannt?

      Nadja Böckler, M.A.

      Teilnahme: € 20, Mitglieder des Freundeskreises frei

      Anmeldung unter
      0 89 / 289 27 - 634
      oder
      buchungen@smaek.de
An den Seitenanfang
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung lesen Ok, verstanden