Panorama

Museum Ägyptischer Kunst München Aktuelle Termine Aktuelle Ausstellungen

Navigation überspringen und direkt zum Inhalt

Münchener Künstlergenossenschaft königlich privilegiert 1868

malerei grafik skulptur

02. Februar 2018 bis 25. Februar 2018
Ägyptisches Museum,
80333 München, Gabelsbergerstr. 35

Ausstellungs-Katalog Ausstellungs-Katalog

Zum 150. Mal jährt sich das Gründungsjahr der Münchener Künstlergenossenschaft. Zu diesem festlichen Anlass hat die MKG ganz besondere Gastkünstler eingeladen, die mit ihren Arbeiten in den Sparten Malerei, Grafik und Skulptur im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst ein Fest der figürlichen, realistischen und gegenständlichen Kunst feiern.

Nun im 21. Jahrhundert angekommen, befindet sich die MKG in einem Strukturwandel. Sie hat den Auftrag, durch starke Präsenz im Internet, Vernetzung mit anderen Künstlergruppen und Kultureinrichtungen und durch Fortbildung ihrer Mitglieder in Selbstmarketing den Dialog mit der Öffentlichkeit zu fördern. Deshalb ist die MKG besonders stolz, den Präsidenten des Künstlerhausvereins Matthias Gangkofener und als Vertreter der Münchener Secession Prof. Yongbo Zhao als Ehrengastaussteller in diesem Jahr zeigen zu können.

Eintritt 3,- €
Kombikarte: Eintritt Sammlung + Aufschlag 1,- €
Öffnungszeiten Di 10–20 Uhr, Mi–So 10–18 Uhr

Rollenbibliothek Anima Mundi

Eine Installation von Zygmunt Blazejewski

27. März 2018 bis 16. September 2018
Ägyptisches Museum,
80333 München, Gabelsbergerstr. 35
210 Bilderrollen, in einem langjährigen malerischen Prozess entstanden, zusammengefasst und geordnet zu einer elf Meter langen und über sechs Meter hohen Bibliothekswand – dieser Werkkomplex evoziert in seinem gedanklichen Konzept, in der künstlerischen Umsetzung sowie in seiner Materialität unmittelbar Analogien zu Altägypten.

Die zunächst weitgehend unsichtbaren Bilder entwickeln in einem Spannungsfeld von motivlicher Kontinuität und stilistischer Variation einen vielschichtigen Kosmos, der sich erst allmählich im Prozess des Entrollens erschließt. Vergleichbar einem archäologischen Objekt, das ans Tageslicht gehoben wird, warten die einzelnen Bilder darauf, enthüllt, entrollt zu werden. Als Entdecker ist der Betrachter aktiv in den Vorgang der Sichtbarmachung jeden einzelnen Bildes eingebunden, den er digital steuern kann.

Rollenbild Rollenbild Rollenbild Rollenbild Rollenbild Rollenbild

An den Seitenanfang