Panorama

Museum Ägyptischer Kunst München Neuigkeiten & Berichte Thema "„Das Altägyptische Totenbuch“"

Navigation überspringen und direkt zum Inhalt
Es gibt insgesamt 2 Berichte
  • 26. November 2004 Führung für AZ-Leser durch die Sonderausstellung "Himmelsaufstieg und Höllenfahrt"

    In wenigen Minuten waren am Nachmittag des 26. Oktober die 25 Plätze einer Exklusivführung durch die aktuelle Ausstellung vergeben, um die man sich telefonisch bewerben konnte.
    An diesem Tag hatte die Münchner Abendzeitung im Rahmen ihrer Serie „Wir zeigen Ihnen München" das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst mit seiner Sonderausstellung „Himmelsaufstieg und Höllenfahrt – Das altägyptische Totenbuch" vorgestellt. In Ergänzung dazu gab es das Gewinnspiel zur Führung, um die sich mehr als 250 Anrufer in zwei Stunden bemüht hatten – nicht gerechnet diejenigen, die gar nicht erst durchkamen.

    Und alle 25 Gewinner standen zwei Tage später - am 28. Oktober - am Obelisken vor dem Museum und wurden von der Museumsdirektorin Dr. Sylvia Schoske begrüßt. Nach dem „Gruppenbild mit Dame" vor der Sargmaske der Königin Sat-djehutj begann die Einführung in die Ausstellung, anschließend konnten sich die Teilnehmer mit der Audio-Führung noch individuell den Papyri, Reliefs, Särgen und Mumienmasken widmen. Nicht wenige nutzten dazu die Öffnungszeit bis zum Ende - Beispiel einer geglückten Kooperation zwischen Zeitung und Museum!
  • 24. September 2004 Eröffnung der Sonderausstellung "Himmelsaufstieg und Höllenfahrt. Das Altägyptische Totenbuch"

    Am Freitag, den 24. September wurde durch Dr. Thomas Goppel - Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst - die Sonderausstellung "Himmelsaufstieg und Höllenfahrt. Das Altägyptische Totenbuch" in der Allerheiligen-Hofkirche in der Münchner Residenz feierlich eröffnet.
    Nach einer Begrüßung durch Frau Dr. Sylvia Schoske - leitende Direktorin des Staatlichen Museums für Ägyptische Kunst München - und einem Grußwort von Prof. Dr. Dietrich Wildung - Direktor des Ägyptischen Museums und der Papyrussammlung Berlin -, führte Dr. Alfred Grimm - stellvertretender Direktor des Staatlichen Museums für Ägyptische Kunst München - in die Thematik der Sonderausstellung ein. Im Rahmen dieser Einführung las der Schauspieler Fabian von Klitzing mehrere Sprüche aus dem Totenbuch der Ägypter.

    Für ein stimmungsvolle musikalische Umrahmung mit Werken von Haydn und Mozart sorgten die Mitglieder des Münchner Kammerorchesters Andrea Schumacher an der Violine, Romuald Kozik an Violine und Viola sowie Veronika Pápai am Kontrabaß.

    Anschließend begaben sich die über 600 Eröffnungsgäste zu den Räumen des Ägyptischen Museums, wo es neben einem Empfang die Möglichkeit einer ersten Besichtigung der Ausstellung gab.
    An den Seitenanfang